Seit Januar gibt es ja von Dove die Visible Care Duschcremes. Eins in der blauen Flasche das "Sichtbar geschmeidig" (Hier gehts zum Review!) und eins in der grünen Flasche, das "Strahlend schön".

Bei meinem letzten Drogerieeinkauf habe ich dann das "Strahlend schön" mitgenommen, weil ich von dem anderen schon wirklich begeistert war.

Das Werbeversprechen:
Pflegt die Haut sichtbar Zart und Geschmeidig. Die einzigartige Pflegeformel mit Natrium Moisture enthält ein hochwirksames hautidentisches Lipid, das dabei hilft, das Erscheinungsbild ihrer Haut zu verbessern. Bei täglicher Anwendung wird Ihre Haut spürbar weicher und zarter.

Das sage ich:
Die Duschcreme ist schon wie der Name sagt tatsächlich eine Creme und hat daher eine festere Konsistenz als gewöhnliche Duschgels.

Wie schon das "Sichtbar geschmeidig" hat auch diese einen cremigen Geruch. Meiner Meinung nach sogar noch etwas intensiver, aber es riecht gut.

Bereits beim Duschen merkt man, dass sich die Haut einfach besser anfühlt. Richtig schön halt.

Ums Eincremen nach dem Duschen komm ich zwar immer noch nicht herum aber die Duschcreme nimmt einen schon mal das Hautgefühl sich sofort eincremen zu müssen nach dem Duschen. Die die trockene Haut haben werden wissen, was ich meine :)

Da es mal wieder zufällig im Angebot war, weiß nicht genau, was es normalerweise kostet.
Aber ich glaube ca. 2,29€ für 200ml.

Positiv
  • Toller Geruch sogar noch besser als bei "Sichtbar geschmeidig"
  • feste Konsistenz
  • Haut wird schon beim Duschen mit Feuchtigkeit versorgt
  • ergiebig
  • Flasche steht auf dem Kopf (für bessere Produktabgabe)
  • Preis
  • man hat nicht mehr dieses ich-muss-mich-sofort-eincremen Gefühl
Negativ
  • Man bekommt leider nicht den kompletten Inhalt aus der Flasche, ein Rest bleibt drinn.
  • Je leerer die Flasche wird desto Aufwendiger ist es den Inhalt da raus zubekommen.
Die beiden Duschcremes zählen mittlerweile zu meinen Lieblingsprodukten. Selten eine so pflegende Creme benutzt.

Ich möchte euch heute gerne mal zeigen wie man schöne French Nails selber zu Hause hinbekommt.
Es geht schnell und man hat für wenig Geld hübsche Nägel.

Ich benutze dafür:
  • Frenchnailsschablonen (z.B. von Essence)
  • Nail Tip Whitener (z.B. von Rimmel)
  • Klarlack
Generell benutze ich eigentlich Nagelschablonen von Essence. Da die aber alle waren, habe ich mir welche von P2 geholt und sie waren leider eine Enttäuschung, was ihr aber noch etwas weiter unten sehen werdet.

1. Es ist wichtig, dass eure Nägel völlig fettfrei sind, ihr solltet die Hände daher nicht eincremen, bevor ihr lackiert. Ich lackiere meine Nägel sowieso immer ab und mache direkt neuen drauf, die Nägel sind also vom Nagelackentferner bereits entfettet.

2. Feilt eure Nägel in eure gewünschte Form und versucht auch eventuell Vergilbungen (passiert oft bei Farbigenlack) weg zufeilen. Ich habe eine Nagelfeile von Essence mit 4 verschiedenen Beschichtungen, damit lassen die Verfärbungen ganz leicht wegfeilen.

3. Danach gehe ich noch mal mit etwas Nagelackentferner über die Nägel, damit der Staub vom Feilen weg ist.

4. Nun klebt die Nagelschablonen auf alle 10 Finger auf. Wenn ihr erst eine Hand beklebt wird es hinterher schwierig sein die anderen Nägel zu bekleben, weil eurer Lack noch nicht ganz trocken ist.
Kleiner Tip: klebt die Schablonen nicht direkt unter das weiße vom Fingernagel, sondern etwas weiter dadrunter. Das verlängert eure Fingernägel optisch und man sieht keinen Übergang, wenn der Nagel nachwächst.

5. Nun kommt der Nail Tip Whitener oder auch ein weißer Lack zum Einsatz. Malt einfach eure Nagelspitzen weiß, durch die Schablone habt ihr sowieso einen graden Übergang.
Mit Nail Tip Whitener ist das Ganze allerdings wesentlich schwieriger, weil er eine andere Konsistenz hat als Lack. Dafür trocknet er aber um längen schneller.


6. Wartet ca. 10 min dann sollte das weiss getrocknet sein. Dann zieht ihr die Schablonen einfach wieder ab.

7. Normalerweise habt ihr nun einen sauberen Übergang. Bei meinen Schablonen von P2 war das allerdings nicht so.

Bei so was hat man eine echte Arbeit dass wieder grade zu bekommen. Man benutzt dazu am besten ein in Nagelackentferner getränktes Wattestäbchen und versucht damit das verlaufene wieder zuentfernen.
 
Bei Nagelack geht das ganz gut, bei Nail Tip Whitener nicht, da er sich schneller entfernen lässt und man sich somit das ganze weiss verwischen kann.
Wie gesagt, das hatte ich mit meinen Essence Schablonen nicht.

8. Zuletzt kommt noch ein Klarlack drüber und fertig ist das Ganze. Dafür benutze ich überings keinen gewöhnlichen Klarlack oder Topcoat sondern den Nagelhärter von Essence, für 85% härtere Nägel.

Der Klarlack ist hier nicht nur wichtig für eine längere Haltbarkeit sondern er lässt auch die Übergänge zur weißen Nagelspitze weicher erscheinen und nicht so kantig.

Es hält bei mir ca. 1 Woche.

FOLLOW ME                

Sparbar

Douglas

5€ Rabatt : 063DEHT

(MBW: 30€)

10% Rabatt :AF57PA
(MBW : 0€ )


Ab 39€ Bestellwert gratis dazu:

  • Estée LauderRevitalizing Supreme Augenpflege (3 ml):PTU745
  • Biotherm Eau Océane (15 ml) BCL256
  • Max LS Age-less Face Cream in (7 ml)
    GXE568
  • Dita Mini Nail Lacquer (4 ml) Paper Moon
    FBG937

Weitere Codes findet ihr hier! ________________________________


Make Up 2 200x300

Instagram @frau_holle

Keine App? Webansicht
Powered by Blogger.